Exzellente Praxis

«Depressiv, aggressiv, ausser sich»
Grundkenntnisse der Psychopathologie und ihrer Bedeutung

Ziele

Erweiterung der Kenntnisse über psychische Krankheiten, um psychische Auffälligkeiten zuordnen und in Grenzsituationen angemessen handeln zu können.

Inhalte

  • Psychologische Befunderhebung, «Psychostatus»
  • Diagnostische Grundlagen, aufbauend auf ICD-10:
    • Organische Störungen: Demenz und ihre Beeinträchtigungen
    • Psychotische Störungen: Schizophrenie
    • Affektive Störungen: Depression, Manie, bipolare affektive Störung
    • Anpassungsstörungen: Belastungen, Angst, Zwang, Trauer
    • Trauma und dessen Folgen
    • Sucht
  • Bezug zum Berufsalltag:
    • Burnout, Krankschreibung, Behandlung, Prävention; Aggressivität; Suizidalität

Teilnehmende

Interessierte Frauen und Männer, die ihre Kenntnisse und Kompetenzen im Umgang mit Menschen, die psychische Auffälligkeiten präsentieren, erweitern möchten; insbesondere auch Beraterinnen, Berater und Führungspersonen, die bestrebt sind, psychische Erkrankungen bei Klienten und Mitarbeitenden besser einzuordnen.

Methode

  • Theorievermittlung; Veranschaulichung durch praktische Beispiele
  • Fallbeispiele und Erfahrungen der Teilnehmenden
Organisation und Durchführung
Leitung Dr. med. Roman Vogt,
Facharzt FMH für Psychiatrie und Psychotherapie; CTA-P
Datum 19. September 2018
Zeiten 8.35 bis 16.25 Uhr
Kosten Fr. 330.–